Entwicklertagebuch: 1.39

Zusammenfassung:

  • Neue Flugzeuge
  • Neue Funktionen
  • Benutzeroberfläche
  • Von Spielern erstellte Inhalte
  • Kampfgruppen
  • Bodeneinheiten

Zuallererst!

Einige der folgenden Inhalte werden möglicherweise nicht mit dem kommenden Patch auf 1.39 eingeführt werden, es ist mehr eine Aufzählung der Dinge an denen wir gerade arbeiten. Wenn wir nicht in der Lage sind einige dieser Sachen fertig zu stellen, sei es weil Probleme bei der Entwicklung oder dem Testprozess auftreten (Wie ihr ja wisst, werden Inhalte erst nach dem Test auf dem Dev-Server, bei dem wir auch die Rückmeldungen der Community sammeln, veröffentlicht.), können einzelne Inhalte auch erst später kommen. Trotzdem haben wir uns entschieden euch zu zeigen, woran wir gerade arbeiten!

Neue Flugzeuge:
Welche Jets kommen an die Spitze des deutschen und des japanischen Forschungsbaums? Diese Frage wurde von euch sehr oft gefragt? Ursprünglich hatten wir die "Papierflugzeuge" (oder Blaupausenflieger) für die Deutschen und die Japaner als Gegenpart für die MiG-15 und die Sabre eingeplant, auch wenn sie vielleicht ein wenig schwächer als diese gewesen wären. Unsere eingehenderen Nachforschungen haben jedoch gezeigt, dass dies nicht ganz richtig ist. Abgesehen davon, dass es vielleicht nicht unbedingt die beste Idee ist, diese Papier-, oder Prototypenflugzeuge an die Spitze eines Forschungsbaums zu setzen. Auch wenn diese (zumindest für Deutschland) besser gewesen wären als zB. die MiG-9, die La-17 oder die F-80, die vor dem Koreakrieg entwickelt wurden, wären sie doch um einiges schlechter als die MiG-15 und die F-86 Sabre, die im Koreakrieg zum Einsatz kamen. Also könnten diese Flugzeuge die Balanceprobleme nicht wirklich beheben.

Wir dachten also über die Einführung anderer Flugzeuge nach die tatsächlich existierten und während des Koreakrieges auch tatsächlich flogen. Sie sollten außerdem eine zumindest indirekte Verbindung mit deutschen Konstruktionsbüros haben. Hier kamen die FMA IAe 33 Pulqui II und die Saab 29 Tunnan in Frage. Erstere wurde vom deutschen Kontrukteur Kurt Tank in Argentinien entwickelt, das zweite ist ein schwedisches Design, dessen Entwicklung aber bereits im 2. Weltkrieg begann und maßgeblich von deutschen Jetentwicklungen während des Krieges beeinflusst wurde. Aber beide Flugzeuge stehen nicht in einem direkten Zusammenhang mit Deutschland, beide Länder waren im 2. Weltkrieg neutral und nicht mit Deutschland verbündet. Zumindest das schwedische Flugzeug hatte aber ähnliche Leistungseigenschaften wie die MiG-15 und die F-86 Sabre, das argentinische wäre jedoch unterlegen. Obwohl beide Flugzeuge später noch in War Thunder eingeführt werden könnten, da sie wirklich interessante Flugzeuge sind, werden sie nicht die Spitzenposition bei Deutschland einnehmen. Und schon gar nicht bei Japan.

Am Ende haben wir darum beschlossen, dass wir bei beiden Nationen Flugzeuge an die Spitze setzen, die in diesen Ländern tatsächlich während des Koreakrieges (und/oder ein wenig später) im Einsatz waren:

  • MiG-15 bis - (Im Einsatz bei der Luftwaffe der DDR)
  • Canadair CL-13A Sabre Mk.5 (Im Einsatz bei der Luftwaffe der BRD)
  • F-86 F-30 (Im Einsatz bei den Selbstverteidigungs-Streitkräften Japans)
  • MiG-15 bis - (DDR)
  • North American F-82 Twin Mustang
  • F-86 F-30 (Japanische Selbstverteidigungs-Streitkräfte)

Diese Flugzeuge entsprechen denen der UdSSR und der USA und der einzige Nachteil ist, dass in allen Rang V Schlachten so ziemlich die gleichen Flugzeuge auftauchen. Aber es spiegelt die Entwicklung der Luftfahrt der 50er Jahre. Da mehr Bomber und Zerstörer für die höheren Ränge geplant sind, wird es hoffentlich genug Abwechslung geben. Und hier die ganze Liste der Flugzeuge, deren Einführung mit 1.39 geplant ist:

  • Spitfire F Mk 24;
  • Spitfire Mk 22;
  • Spitfire Mk.XVIII;
  • Spitfire Mk.XIV;
  • Mosquito Mk.XVIII;
  • La-174;
  • La-15;
  • Fw.190A-1;
  • I-16 type 24;
  • I-16 type 27;
  • Lockheed F-80A Shooting Star;
  • North American F-82 Twin Mustang;
  • Republic F-84 Thunderjet;
  • MiG-15bis of (Luftwaffe DDR);
  • Canadair CL-13A Sabre Mk.5 (Luftwaffe BRD);
  • ??-262 Modifikationen;
  • F-86 F-30 of the Japanese Self-Defense Forces;
  • Ki-43-1;
  • Spitfire F Mk 24
  • Spitfire F Mk.22
  • La-15

Von Spielern erstellte Inhalte:
In War Thunder 1.39 wird es einige langerwartete Möglichkeiten für unsere Spieler geben, eigene Inhalte zu erstellen. Einige Tools hierfür befinden sich bei uns in der Entwicklung. Einige davon werden vermutlich mit 1.39 eingeführt, andere jedoch erst später.

  • Tools für von Spielern erstellte Tarnbanstriche.
  • Voller Missionseditor und die Möglichkeit von Spielern erstellte Missionen zu fliegen.
  • Tools zur Erstellung von Flugzeugmodellen (noch ohne FM Tools)
  • Karteneditor
  • Tools um eigene Sprachversionen zu erstellen, bzw neue Sprachen einzuführen.
  • Eine Möglichkeit die Taktische Karte im Browser zu modifizieren.
  • Eine Wiki die es den Nutzern erlaubt Beiträge zu editieren.

Kampfgruppen:

  • Mit 1.39 planen wir einige Verbesserungen und Neuerungen für die Kampfgruppen (Squadrons).
  • Volle Kampfgruppenschlachten werden möglicherweise mit 1.41 eingeführt werden. Vorher planen wir allerdings noch die Einführung von Geschwaderveranstaltungen (Events). Spezielle Veranstaltungen nur für Kampfgruppen und Gefechte Kampfgruppe vs Kampfgruppe.

Neue Spielinhalte:

  • Die Spieler bekommen die Möglichkeit, die einzelnen Kaliber getrennt abzufeuern 
  • Flugzeuge mit "Schräger Musik", können diese nun auch einsetzen.

Benutzeroberfläche:

  • Statistiken und Karten werden schneller angezeigt.
  • Einige Änderungen im Besatzungsfenster und ein besseres Besatzungsmanagement. 
  • Geändertes Steuerungsmenu um es Benutzerfreundlicher zu machen. 
  • Außerdem möglicherweise Änderungen bei den "Eigenen Schlachten" und den "Beobachteransichten". Die Entwicklung ist aber in einem zu frühen Satium um euch genaueres zu sagen.

Bodeneinheiten:
(Panzer) Bei den Bodeneinheiten wurde bereits eine Menge Arbeit geleistet. Es ist zu früh um zu sagen, dass die Bodeneinheiten mit 1.39 in die Open gehen. Der CBT ist im vollen Gange und viele der CBT Mitglieder denken, dass die Panzer bereits in den offenen Test gehen könnten. Wir wollen aber noch einige Fehler beheben, einiges austesten und vieles fertigstellen. Es ist Möglich, dass es die Panzer in den 1.39er Patch schaffen, aber wahrscheinlich wird es nicht noch bis ins Frühjahr dauern. Some of the functionality of 1.39 is already being tested on the Dev-Server by the alpha test team. Information about the public Opening of the DEV-Server will be given separately.

Zurück zur Liste